Geboren 1975, habe ich im Verlauf meines bisherigen Lebens selbst Phasen „durch-leiden“ müssen, bei deren Bewältigung ich letztendlich immer wieder auf die Notwendigkeit der Erdung mit den Naturelementen gestoßen bin.

Dieses, dann in die Natur hinaus gehen, leer werden, sich von allen unnützen Überlagerungen befreien, ist seit langem als fester Bestandteil in meine Lebensweise eingeflossen.

Mir wurde oft von Bekannten, Freunden und Menschen, denen man auf den vielfältigsten Wegen begegnet, erklärt, dass ich ein ausgesprochenes Empathievermögen besitze. Dennoch habe ich mich nach meinem geisteswissenschaftlichen Studium der Philosophie, Geschichte, Pädagogik und Psychologie nicht dafür entschieden diese Kompetenz auch für den Beruf eines Lehrers an Gymnasien einzusetzen.
Vielmehr konnte und will ich meine Fähigkeiten als selbstständiger, unabhängiger Berater und Wanderbegleiter nutzen und im ständigen neuen Dialog auf meinen PLOP-Touren ausbauen.